Willkommen

Liebe Besucher der Webseite der Deutsch-Peruanischen Schule Max Uhle, wir möchten sie ganz herzlich bei uns begrüßen.

Auf diesem Wege bieten wir Ihnen ein schnelles und direktes Kommunikationsmedium, das es Ihnen erleichtert, sich über unser Bildungsangebot zu informieren.

Wir werden versuchen, die Seite immer aktuell, frisch und dynamisch zu gestalten. Sie soll ein Angebot an Sie sein, das sie mit Infos und Wissenswertem über unsere vielfältigen Aktivitäten versorgt.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, häufiger bei uns vorbeizuschauen.

Mit herzlichen Grüßen,

Katherine Roberts
Präsidentin des Patronats

k_roberts_profile
k_hofer_profile

Liebe Besucherinnen und Besucher

Herzlich willkommen auf der Webseite der Deutsch-Peruanischen Schule Max Uhle in Arequipa, Peru. Wir sind eine bilinguale und bikulturelle Schule, die einen Sonderstatus im peruanischen Bildungssystem genießt. Von der deutschen Regierung erhält die Schule nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern profitiert auch von einem Austausch gut ausgebildeter deutscher Lehrer.

Als deutsche Auslandsschule in Peru unterrichten wir in zwei Sprachen: Spanisch und Deutsch, und legen großen Wert darauf, dass unsere Schüler und ihre Familien beide Kulturen kennenlernen. Unsere internationale Identität und Ausrichtung wird zusätzlich durch den Unterricht der Englischen Sprache unterstrichen, welcher mit dem Erwerb des Cambridge Zertifikats abgeschlossen wird. Wir begleiten unsere Schüler auf ihrem Weg zum BIB, dem Internationalen Abitur, das sie zum Studium in Deutschland berechtigt.

Unsere Unterrichtsphilosophie:

  • Unsere Schüler sollen mit Neugier und Freude Wissen erwerben, Neues entdecken und dabei Lernerfolge erzielen. Aus diesem Grund werden sie dazu animiert, eigenständig zu lernen und Nachforschungen anzustellen. Wir bieten unseren Schülern eine akademische Bildung auf höchstem Niveau.
  • Wir garantieren Bildung und Förderung, bei der der Schüler im Mittelpunkt steht. Es ist uns wichtig, bei der Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler mitzuwirken und ihr Selbstvertrauen zu stärken.
  • Wir förden das umfassende Lernen mit kompetenzbezogenen Lehrmethoden und legen großen Wert auf fächerübergreifenden Unterricht. Wir bilden unsere Schüler im Bereich Naturwissenschaft gleichermaßen aus, wie in den Bereichen Sport, Kunst und Musik. Die Lehrer der verschiedenen Bereiche arbeiten dabei im Team, um eine breitgefächerte Ausbildung zu ermöglichen.
  • Wir schreiben Eigenverantwortung und Selbstständigkeit im Lernprozess groß. Unsere Schüler sollen lernen zu lernen. Dabei arbeiten sie im Team und unterstützen und helfen so ihren Schulkameraden.

Karin Hofer

Direktorin

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Die Welt hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Die Anforderungen im Arbeitsleben sind dabei deutlich gestiegen. Es sind Hunderte von neuen Berufen entstanden, um den speziellen Bedürfnissen von Technologie Firmen zu entsprechen, die von jungen, innovativen Menschen gegründet wurden. Handeln, kreativ sein und Innovationen vorantreiben sind nur einige der Anforderungen an junge Berufseinsteiger heutzutage und oftmals wichtiger als nur das reine Fachwissen in den verschiedenen Gebieten.

Das Bildungswesen hat mit dieser rasanten Entwicklung nicht immer in dem Maße Schritt gehalten, wie es von Industrie und Wirtschaft gefordert wird. Zu oft werden die Schüler immer noch mit den gleichen Methoden ausgebildet, wie zu Zeiten der Industriellen Revolution im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert. Zu jener Zeit waren Fabrikarbeiter gefragt, die den ganzen Tag die gleichen Arbeitsschritte wiederholen. Heutzutage müssen die Schüler vielfach Prüfungen ablegen, deren Standards noch aus jener Zeit stammen und die damals als richtig angesehen wurden. Unsere moderne Welt jedoch verlangt andere Fertigkeiten, wie Flexibilität und den Willen zur Innovation, und die Schule sollte ihren Schülern den Raum bieten, ihre ganz speziellen, individuellen Fähigkeiten zu erkennen und zu fördern.

Ich bin davon überzeugt, dass sich unsere Schule, neben vielen anderen Faktoren, besonders darin von anderen Schulen unterscheidet, dass sie ihren Schülern den nötigen Freiraum bietet, selbstständig zu entdecken, zu experimentieren und sich zu Themen zu äußern, die sie für wichtig erachten. Dafür bieten wir eine Vielzahl von Projekten an in den vier Stufen: Kindergarten, Grundschule, Mittelstufe und Oberstufe.

Benedikt Schürholz
Vizedirektor

bsch