Mittelstufe

PRÄSENTATION

Die Mittelstufe kann als Lerngemeinschaft in Bewegung angesehen werden, die wertvolle und wichtige Räume bietet zur individuellen Entfaltung unserer Schüler der Klassen fünf bis acht. Eine gesamtheitliche Bildung beinhaltet neben der Vermittlung sogenannter Hard Skills auch Soft Skills, die nicht weniger notwendig sind auf dem Weg in ein erfolgreiches Leben.

img_8163tn_

Maria Flores

Koordinatorin der Mittelstufe

mflores@cmu.edu.pe

UNSERE SCHÜLER

Die Schüler dieser Stufe haben ein riesiges Potenzial zur Entwicklung all der Fähigkeiten, Fertigkeiten und Verhaltensweisen, die für die  Persönlichkeitsbildung nötig sind. Sie haben das Staunen noch nicht verlernt, sind neugierig, kritisch und hinterfragen alles im positiven Sinne, sind kreativ, forschend und solidarisch.

Die Mittelstufe stellt besondere Anforderungen, weil sich die Schüler im Übergang vom Kind zum Jugendlichen befinden. Damit einher kommen die großen Fragen des Lebens, allen voran: Wer bin ich? Dazu gesellen sich Themen wie Zugehörigkeit zu einer Gruppe, größere persönliche Unabhängigkeit, der Wunsch akzeptiert und ernst genommen zu werden, das aufkommende Interesse am anderen Geschlecht, um nur ein paar zu nennen, die im Leben unserer Schüler eine wichtige Rolle spielen.

TUTORING

Ein Team von gut ausgebildeten Tutoren mit den genauen Anforderungen, die nötig sind, um unsere Schüler zu begleiten, schafft Räume für Integration, Interaktion, persönliche Reflektion, Wertschätzung sich selbst und anderen gegenüber und leistet Hilfestellung beim Lösen von Konflikten durch konstruktiven Dialog und Konsensfähigkeit. Das sind die Kernaspekte einer Bildung die den Schwerpunkt auf die Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler legt.

UNSERE LEHRER

Unsere Lehrer sind von Vision und Mission der Schule überzeugt, professionell ausgebildet in ihren Fachgebieten und hervorragende Pädagogen. Sie erhalten fortlaufende Möglichkeiten zur Weiterbildung als Lehrer, sowohl schulintern, als auch extern, um stets den hohen Ansprüchen und Herausforderungen gewachsen zu sein, die der Unterricht von Schülern im Allgemeinen und die Arbeit an einer Exzellenten Schule wie der unseren im Speziellen erfordert.

UNSER ZIEL

Wir geben unseren Schülern der Mittelstufe nicht nur das nötige Fachwissen mit auf den Weg, sondern erklären Ihnen Zusammenhänge, zeigen Lernstrategien auf und helfen beim Erlernen des Lernens an sich. Nicht weniger wichtig ist die Entwicklung von Verhaltensweisen und Werten im Rahmen einer ganzheitlichen Bildung und im Einklang mit dem Bildungsauftrag der Schule.

UNSERE LEHRMETHODEN

Der akademische Aspekt unserer Lehrmethodik basiert auf einem Unterrichtskonzept, das sich an der Entwicklung von Kompetenzen, Fähigkeiten und Verhaltensweisen orientiert. Der Lernprozess ist aktiv und dynamisch. Er hat zum Ziel, dass die Schüler lernen, Wissen zu erwerben und aufzubauen. Im Einklang damit und um einen optimalen Lernerfolg zu garantieren, arbeiten die Klassen 7 und 8 seit 2016 im Bereich Mathematik in vier Gruppen zusammen, analog zum Vorgehen im Bereich Deutsch. Seit dem Jahr 2017 ist dies auch für die Bereiche Kommunikation und Englisch der Fall. Auf diese Weise garantieren wir außerdem einen möglichst personalisierten Unterricht für jeden Schüler.

Unsere Schüler vertiefen das Erlernte mittels aktiver Methoden, deren Ziel die Entwicklung höherer Fähigkeiten ist (denken, argumentieren, analysieren, etc.), sowie mittels Methoden, die uns erlauben, die verschiedenen Lerngeschwindigkeiten und Lernstile der Schüler zu berücksichtigen. Außerdem ergänzen wir unseren Lehrplan durch einen speziellen Methodiklehrplan, der es unseren Schülern vereinfacht, Strategien zum autonomen Lernen zu entwickeln.

PROJEKTE

THEATERWOCHE DER FÜNFTEN KLASSE

Das Theater dient als pädagogische Strategie, die besonders motivierend und wertvoll für die Entwicklung wichtiger Fähigkeiten bei unseren Schülern der fünften Klasse ist. Das Projekt der Theaterwoche in der fünften Klasse hilft den Schülern nicht nur bei Ausdruck und Körpersprache, sondern auch mit dem Gedächtnis, dem räumlichen Denken und der künstlerischen Verwirklichung. Eine der wichtigsten Fähigkeiten ist die Arbeit im Team, d.h. eine Gruppe von Schülern arbeitet zusammen am Erreichen eines gemeinsamen Ziels. Dabei sind kreatives Denken und Querdenken gefragt und nicht zuletzt gute Kommunikationsfähigkeit. All das zusammen sind wertvolle Erfahrungen, die unseren Schülern dabei helfen, zu starken Persönlichkeiten zu reifen.

tn_46
visita-a-museo-en-coburg-bavaria-region-de-oberfrankentn_

STUDIENREISE NACH DEUTSCHLAND IN DER SECHSTEN KLASSE

In der sechsten Klasse bieten wir unseren Schülern die Möglichkeit an einer Reise nach Deutschland teilzunehmen, die etwa 4 Wochen dauert. Dieses Projekt hat zum Ziel, die Schüler für die Deutsche Sprache zu begeistern und einen Sinn für Interkulturalität zu schaffen.

foto-proyecto-nuestra-casa-comun

PROJEKT “UNSER GEMEINSAMES HAUS” DER SECHSTEN KLASSE

Die Schule ist ein Ort, der zum Nachdenken über die reale Welt und ihre aktuellen Probleme einlädt. Besonders der Schutz von Umwelt und Natur verdient die Aufmerksamkeit unserer Schüler, um ihnen einen bewussten Umgang mit den Ressourcen und umweltverträgliches Verhalten beizubringen. Aus diesem Grund arbeiten die Schüler, die in der sechsten Klasse nicht nach Deutschland fahren, im Team an Projekten zum Umweltschutz.

ZIELE

  • Fördern von Nachforschung über die Umweltproblematik und ihre Auswirkungen.
  • Erstellen eines kurzen Berichts über die angestellten Nachforschungen.
  • Fördern eines Nachdenkens über die untersuchte Problematik und eine Präsentation über selbige.
  • Entwickeln eines Umweltbewusstseins und ein Wandel im Umgang mit der Natur zu ihrem Schutz.
  • Entwickeln einer gemeinsamen Arbeit.

SOZIALPROJEKT DER SIEBTEN KLASSE

Alle Schüler der siebten Klasse nehmen an einem individuellen Sozialprojekt teil. Neben sozialen Werten und Verhaltensgrundsätzen entwickeln sie so zudem ein Gespür für gesellschaftliche Probleme in der Gemeinschaft, in der sie leben. Jeder Schüler realisiert sein eigenes Sozialprojekt je nach persönlichem Interesse und erstellt dazu einen schriftlichen Bericht von mindestens eintausendfünfhundert Wörtern.

Die Ziele des Sozialprojekts sind:

  • Anwendung von erworbenem Wissen und Fähigkeiten zum Nutzen der Allgemeinheit.
  • Ziele definieren, Strategien entwickeln und zusätzliche Aktionen vorschlagen, die bei der persönlichen Entwicklung helfen.
  • Die Freude und den Sinn in der Erfahrung erkennen.
  • Anregung zum Nachdenken und Reflektieren über die Bedeutung der Erfahrung und das dabei Erlernte.
mittel1
img_1411_editadatn_

PERSÖNLICHES PROJEKT DER ACHTEN KLASSE

Erziehung und Bildung sollten immer zum Ziel haben, die Schüler mit Haut und Haaren für eine Sache zu begeistern und Motivation sein zum Lernen, Nachforschen, Entdecken, Erschaffen und Teilen von Erfahrungen. Das ist der Sinn hinter dem persönlichen Projekt, das auf diese Weise Lernen fürs Leben sein soll. Diese Erfahrung besteht aus einer ernsthaften Arbeit, die von den Schülern in Eigeninitiative durchgeführt wird und ihre ganze Kreativität erfordert. Alle Schüler sind dazu aufgerufen, an dieser Aktivität teilzunehmen und neben dem fertigen Projekt zusätzlich einen schriftlichen Bericht darüber zu verfassen, der nicht weniger als zweitausendfünfhundert Wörter umfassen soll. Jedes Jahr findet eine abschließende Präsentation der realisierten Projekte statt.

Die Ziele des Projekts sind:

  • Entwickeln von Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  • Entwickeln der Fähigkeit der selbstständigen Nachforschung, Recherche, Umsetzung und Nachbearbeitung von einem Projekt.
  • Entwickeln von mehr Selbstständigkeit und der Fähigkeit eigenständig Neues zu erlernen.
  • Entwickeln und stärken der kommunikativen Fähigkeiten.
  • Reflektieren über Erlerntes.
  • Stärken von Eigenverantwortung bei der Durchführung einer Aufgabe.

PROGRAMME ZUR UNTERSTÜTZUNG DER SCHÜLER

SPIELERISCHE MATHEMATIK

Wir bieten den Schülern der fünften Klasse, die Probleme in Mathe haben, das Programm Spielerische Mathematik an. Durch Spiel und Interaktion mit ihren Schulkameraden entwickeln sie so die Fähigkeiten mathematische Probleme zu lösen, denen sie im Unterricht begegnen. Ganz nebenbei wird so bei vielen Schülern ein grundsätzliches Interesse an der Mathematik geweckt.

COACHING FÜR SCHÜLER MIT AUFMERKSAMKEITSDEFIZIT-/HYPERAKTIVITÄTSSTÖRUNG (ADHS) – FÜNFTE UND SECHSTE KLASSE

Eine speziell für das Coaching von Schülern mit ADHS ausgebildete Lehrerin begleitet betroffene Schüler und zeigt Wege und Strategien auf, eine größere Selbstbeherrschung zu entwickeln. Ziel dabei ist, den Schülern einen erfolgreichen Lernprozess zu ermöglichen und ihnen bei der Verbesserung im Umgang mit ihren Schulkameraden zu helfen.

LERNZENTRUM

AUFTRAG

Im Lernzentrum verfolgen wir das Ziel, Schülern beiseite zu stehen, die Schwierigkeiten in den Bereichen Kommunikation, Mathematik und Deutsch aufweisen. Wir bieten ihnen hier einmal die Woche zwei zusätzliche Stunden zum normalen Unterricht an.

 SPEZIFISCHE ZIELE

  • Die Lernschwierigkeiten jedes einzelnen Schülers ernst nehmen und individuellen Rat und Hilfestellung leisten. Dabei geeignete Lernstrategien vorschlagen.
  • Den Eltern Orientierung bieten um gemeinsam erfolgreich die gewünschten Ergebnisse beim Lernerfolg der Schüler zu erzielen.
  • Mit den entsprechenden Lehrern gegebenenfalls Interventionsmaßnahmen ergreifen.